日历

十月 2019
周一周二周三周四周五周六周日
 << < > >>
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

公告

谁在线?

成员: 0
游客: 8

rss Syndication

26 5月 2018 

Akku DELL 268X5 akkus-laptop.com


Alle Besitzer eines Lumia 950, 950 XL, Lumia 550 oder Lumia 650, die nicht beim Insider Programm angemeldet sind, müssen außerdem berücksichtigen, dass die Build 10586.164 für Geräte ohne und solche mit Mobilfunkbetreiber-Branding unterschiedlich verteilt wird. Zunächst erhalten die Lumias ohne Branding das Update, danach erst die mit, was vermutlich in der nächsten Woche der Fall sein wird. Die einzige Möglichkeit auf einem Gerät mit Provider-Branding schneller an das Update zu kommen, ist, das Smartphone für den Empfang von Insider Builds anzumelden.



Nach diesen Erläuterungen zu den unterschiedlichen Möglichkeiten, Build 10586.164 von Windows 10 Mobile zu erhalten, können wir uns endlich dem wichtigsten Aspekt des Updates widmen, nämlich der Liste der Änderungen. Das offizielle Changelog nennt folgende Punkte: - Improvements for the reliability of app notifications, including text messages and alarms not ringing as scheduled. - Improvements for text message backup to reduce data and battery usage. - Fixes for Microsoft Edge with address bar suggestions showing late or persisting during navigation, “Close all tabs” not closing all tabs, and Word Flow on the address bar not functioning as expected. - Fix for a problem where the Microsoft account was not detected by the Outlook Mail, Outlook Calendar and People app. Attempting to add a new contact in this state caused the People app to crash for some users. - Fix for a problem that caused the Wi-Fi connection to temporarily switch off after prolonged use for some users. - Fix for a problem that caused first-party app updates to fail to install successfully for some users, leaving the apps in state where they cannot be launched. - Improvements for battery usage, Bluetooth connectivity, and OS reliability.



Aus der Liste stechen ein paar Neuerungen der Build 10586.164 besonders hervor. Für viele Nutzer wohl am wichtigsten dürften die Verbesserungen in den Bereichen Systemzuverlässigkeit, Akku-Management sowie Bluetooth- und WLAN-Konnektivität sein. Davon abgesehen hervorzuheben sind die Änderungen am Benachrichtigungssystem, durch die nun alle App-Benachrichtigungen sowie eingehende Textnachrichten korrekt angezeigt werden und gestellte Wecker auch zuverlässig zum vordefinierten Zeitpunkt klingeln sollen.Angesichts der vielen relevanten Fixes könnte es gut sein, dass Windows 10 Mobile in seiner aktuellsten Iteration noch im März auch für erste ältere Lumia-Modelle bereitgestellt wird. Entsprechende Informationen hat zuletzt Venture Beat erhalten.



Microsoft verteilt aktuell ein weiteres Sammel-Update für Windows 10, das das Desktop-Betriebssystem auf Build-Nummer 10586.164 hievt. Das Update-Paket trägt die Bezeichnung KB3140768 und bringt diverse Änderungen mit sich, die sowohl die Systemzuverlässigkeit als auch -sicherheit verbessern sollen. Unter anderem wurde am Ruhezustand des OS gearbeitet, um dessen Performance zu erhöhen.Microsoft hat schneller als erwartet werden konnte damit begonnen, ein weiteres kumulatives Update für alle Windows 10 PCs auszuliefern. Wie schon bei der letzten Aktualisierung dieser Art, die offiziell als KB3140743 bezeichnet wurde, werden auch diesmal keine neuen Features eingeführt, aber das Paket beinhaltet wieder diverse Fehlerkorrekturen und Verbesserungen. Somit kann erneut von einer sehr wichtigen Veröffentlichung gesprochen werden.Nach dem erfolgreichen Abschluss des Aktualisierungsprozesses, der natürlich wie immer über Windows Update abgewickelt wird, meldet sich Windows 10 mit der neuen Build-Nummer 10586.164. Näher beschrieben wird das Sammel-Updates von Microsoft unter der Bezeichnung KB3140768 auf der Webseite Windows 10 Update History.




Das Windows-Entwicklerteam hat also beispielsweise daran gearbeitet, die Zuverlässigkeit von App-Installationen sowie die Geschwindigkeit von Update-Downloads und -Installationen zu verbessern. Des Weiteren wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass von einem Windows 10 PC aus die Anmeldung auf einer XBox One nicht mehr möglich war, und es wurden auch einige Sicherheitslücken in den Browsern Edge und Internet Explorer 11 geschlossen.Huawei hat offiziell zu einer Produktvorstellung am 6. April 2016 geladen und die Branche ist sich sicher, dass an dem Tag das neue Flaggschiff-Smartphone P9 präsentiert werden wird. In dem Einladungsschreiben an Pressevertreter verzichten die Chinesen zwar auf klare Hinweise, doch wird der Slogan "change the way you see the world" aufgeführt, was als Anspielung auf die Kameratechnik des P9 verstanden werden kann.Nach ersten wilden Spekulation über einen Vorstellungstermin des nächsten Huawei-Flaggschiff-Smartphones hat der chinesische Hersteller selbst nun glücklicher Weise Einladungsschreiben für ein Event versandt. Diesen nach wird es am 6. Februar 2016 eine Produktankündigung von Huawei in London geben, und es gilt als mehr oder weniger sicher, dass es dort das P9 zu sehen geben wird.



In dem offiziellen Einladungsschreiben wir das P9 zwar nicht explizit vom Hersteller erwähnt, aber Huawei verwendet den Slogan „change the way you see the world“ zusammen mit dem Hashtag #OO, was in beiden Fällen ziemlich unmissverständlich eine Anspielung auf die fortschrittliche Kameratechnik des Smartphones sein dürfte, über die wir bereits durch Leaks erfahren konnten. Den bislang durchgesickerten Informationen nach wird das der Nachfolger des Huawei P8 mit einem Dual-Kamerasystem auf der Rückseite aufwarten, bei dem jede der Kameras einen 12 Megapixel Sensor und eine Linse von Leica bietet. Unklar ist derzeit allerdings noch, welche neuen Möglichkeiten dieses Dual-Kamerasystem bei dem kommenden Topmodell eröffnen wird. Andere Smartphones unterschiedlicher Hersteller, die in der Vergangenheit mit einem ähnlichen Kamerasystem aufwarteten, boten beispielsweise die Funktion, den Fokus-Bereich und -Level einer Aufnahme nachträglich zu verändern, oder besonders hochauflösende Bilder zu schießen.



Jenseits der Kamera-Technik geht die Gerüchteküche davon aus, dass das Huawei P9 ein 5,2 Zoll großes Full-HD-Display und einen riesigen 3900-mAh-Akku mitbringen wird. Des Weiteren sollen der neue Kirin 950 Chipsatz, 3 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Flash-Speicher zu den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen zählen.Ebenfalls interessant ist schließlich noch das Gerücht,dass Huawei zusätzlich zum P9 den Marktstart von mindestens drei P9-Varianten vorbereitet (P9 Lite, P9 Max und P9 Premium). Ob aber all diese Smartphone-Modelle Anfang April gleichzeitig angekündigt werden sollen, ist im Augenblick nicht bekannt.Der taiwanische Hersteller HTC hat heute etwas überraschend und ohne großes Aufheben das Android 6.0 Smartphone One M9 Prime Camera Edition angekündigt. Das Gerät sieht auf den ersten Blick genau aus wie das letztjährige HTC-Flaggschiff One M9 und teilt mit diesem auch diverse Ausstattungsmerkmale, istjedoch in der mittlerweile hart umkämpften Premium-Mittelklasse einzuordnen.



Sehr wahrscheinlich nur wenige Wochen vor der Ankündigung eines brandneuen Flaggschiff-Smartphones hat der taiwanische Hersteller HTC heute eine Neuauflage des letztjährigen Topmodells präsentiert. Das One M9 Prime Camera Edition sieht dem klassischen One M9 zum Verwechseln ähnlich, ist aber weniger leistungsfähig und bietet eine andere Hauptkamera auf der Rückseite.Maße und Design und einige grundlegende Ausstattungsmerkmale des neuen One M9 Prime Camera Edition hat HTC direkt vom bekannten Schwestermodell übernommen. Das neue Smartphone bringt demnach wieder ein Metall-Unibody-Chassis, ein 5 Zoll großes Full-HD-Display (1920 x 1080 Pixel), BoomSound-Stereolautsprecher an der Gehäusefront, Unterstützung für WLAN nach 802.11ac, Bluetooth 4.1 und LTE Cat. 4, einen 2840-mAh-Akku sowie einen microSD-Kartenslot mit. Genau wie beim M9 verfügt die Neufassung außerdem über eine Frontkamera mit 4 Megapixel Sensor, bei dem einzelne Pixel besonders groß ausfallen, was HTC als „UltraPixel“ bezeichnet.




Wenig überraschend für ein Smartphone, das den Beinamen „Prime Camera Edition“ trägt, hat HTC bei der Entwicklung der M9-Neuauflage besonderen Wert auf die Hauptkamera gelegt. Auf der Rückseite des Geräts sitzt somit nicht länger der bekannte 20 Megapixel Sensor, sondern neue Technik in Form eines aktuelleren 13 Megapixel Sensors mit f/2.0-Blende und optischem Bildstabilisator sowie Dual-LED-Blitz. Ob beziehungsweise wie signifikant sich diese Änderung auf die Aufnahmequalität auswirkt, müssen allerdings erst noch unabhängige Tests zeigen.Unstrittig auch ohne eingehende Prüfung dürften hingegen die Leistungsunterschiede zwischen dem 2015er M9 und der M9 Prime Camera Edition sein. Das neue Modell ist nicht länger mit einem Qualcomm Snapdragon 810, 3 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Flash-Speicher bestückt, sondern wartet mit dem Mittelklasse-Chipsatz MediaTek Helio X10, 2 Gigabyte RAM und 16 Gigabyte internem Speicher auf. Nichtsdestotrotz sollte die Performance für die allermeisten Anwender vollkommen ausreichen. Software-seitig läuft auf dem Smartphone läuft im übrigen bereits ab Werk Android 6.0 Marshmallow inklusive HTCs eigener Sense-Oberfläche.


Admin · 35次阅读 · 发表评论
26 5月 2018 

欢迎

恭喜,您的博客已成功创建!
要进入您博客的各个设置选项,请点击这个链接"登录":登录时使用的用户名:Admin,密码:您的密码(您申请博客时设置的密码)。一旦登录成功,允许您进入管理员控制面板的工具栏将自动出现在页面上方。

(这是一个范本,若您认为不需要,您随时可以将其删除)
Admin · 28次阅读 · 1条评论
分类: 第一个分类

上一页   ... 43 ... 81, 82, 83,