日历

5月 2018
周一周二周三周四周五周六周日
 << <1月 2020> >>
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

公告

谁在线?

成员: 0
游客: 5

rss Syndication

按档案显示: 六月 2018

02 6月 2018 

Akku fujitsu siemens Lifebook E8420 akkus-laptop.com


Bei Betrachtung des veröffentlichten Pressefotos fällt auf, dass das Lumia 650 dem seit Ende letzten Jahres erhältlichen Lumia 550 sehr ähnlich sieht. Es soll allerdings im Gegensatz zu diesem Einsteigermodell mit einem hochwertigeren Gehäuse inklusive Metallrahmen aufwarten. Damit könnte das kommende Lumia-Modell Microsofts bislang edelstes Windows 10 Mobile Smartphone werden, was auch die teuren, jedoch überwiegend aus Kunststoff bestehenden Flaggschiffe Lumia 950 und Lumia 950 XL mit einschließt.Auch wenn das Lumia 650 noch nicht offiziell angekündigt wurde, muss glücklicherweise nicht über technische Details und den Preis spekuliert werden, da ein britischer Händler das Smartphone bereits vor rund einer Woche in seinem Online-Shop listete. Den dort gemachten Angaben nach wird das kommende Lumia-Modell zwischen 200 und 280 Euro kosten, ein 5 Zoll großes Display bieten und 150 Gramm wiegen. Darüber hinaus sollen eine 8 Megapixel Kamera, ein 2000 mAh Akku, 8 Gigabyte Flash-Speicher und ein microSD-Kartenslot zur Ausstattung gehören. Angetrieben wird das Gerät entweder von einem Qualcomm Snapdragon 210 oder Snapdragon 212 Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,1 Gigahertz, dem 1 Gigabyte RAM zur Seite steht.



Wir sind sehr gespannt, wie genau Microsofts Smartphone-Pläne für das Jahr 2016 aussehen. Das Unternehmen hat derzeit noch alle Hände voll zu tun, um Windows 10 Mobile zu verbessern und zu optimieren, sowie anschließend als Update für ältere Lumia-Modelle bereitzustellen. Sobald diese Aufgaben abgearbeitet wurden, könnte sich Microsoft tatsächlich der Markteinführung eines Surface Phones zuwenden, über das seit vielen Monaten immer wieder spekuliert wird. Sicher erscheint das allerdings im Augenblick keineswegs. Die Vorstellung des Lumia 650 hingegen erwarten wir Mitte Februar in ganz unspektakulärer Form via Pressemitteilung und/oder Blog-Beitrag.Nachdem am vergangenen Wochenende die ersten wirklich aussagekräftigen Aufnahmen des Samsung Galaxy S7 und des Galaxy S7 edge von Evan Blass veröffentlicht worden sind, legt der bekannte Leaker nun noch einmal nach. über sein Twitter-Konto @evleaks hat Blass ein weiteres Renderbild gepostet, das einen Blick auf die Rückseiten der beiden Smartphones gewährt.



Analog zur bereits bekannten Frontansicht sehen sich das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge auch von Hinten sehr ähnlich und erinnern stark an die Galaxy S6 Reihe. Im direkten visuellen Vergleich mit den letztjährigen Flaggschiff-Smartphones von Samsung weisen die neuen Modelle offenbar nur etwas rundere Ecken und eine zu den Kanten hin leicht abgerundete Rückseite auf. Alles in allem sind die Unterschiede zum Galaxy S6 beziehungsweise Galaxy S6 edge Design jedoch wirklich als sehr subtil zu bezeichnen. Dass sich Samsung bei der neuen Galaxy-Generation nicht sonderlich weit vom erst mit der Galaxy S6 Reihe eingeführten Industriedesign entfernt, ist aber wenig überraschend, zumal sowohl Presse als auch Kunden eben dieses mit am meisten an den letztjährigen Premium-Geräten schätzten. Durch die etwas weniger harten Kanten des Gehäuses könnte die Galaxy S7 Reihe nun aber sogar noch etwas besser zu halten und somit zu bedienen sein.



Ein Design-Detail, für welches so manche Experten das Galaxy S6 - ähnlich wie das iPhone 6 beziehungsweise iPhone 6s - kritisierten, hat Samsung bei der Galaxy S7 Reihe außerdem fast vollständig korrigiert: Der rückseitige Kameramodul schließt nun nahezu flach mit der Gehäuseoberfläche ab, steht also nicht mehr so weit hervor. Gemäß den Angaben des ebenfalls häufig gut über kommende Produkte informierten Twitter-Nutzers @onleaks, der in Besitz einiger Designdokumente der Smartphones gekommen ist, wird das Kameramodul nur noch 0,8 anstatt 1,7 Millimeter herausragen.Samsung hat kürzlich die Vorstellung des "Next Galaxy" für den 21. Februar 2016 angekündigt. Rund drei Wochen vor dem Unpacked-Event sind Aussehen sowie die wichtigsten technischen Details der neuen Galaxy S7 Reihe bereits gut dokumentiert. Die Gerüchteküche erwartet ein 5,1 Zoll großes QHD-Display beim "normalen" S7 und ein 5,5 Zoll großes QHD-Display beim S7 edge. Angetrieben werden sollen die Smartphones je nach Region entweder von einem Qualcomm Snapdragon 820 oder einem Samsung Exynos 8890 Prozessor. Darüber hinaus ist in Insiderkreisen unter anderem von einer 12 Megapixel Hauptkamera, einem wasserdichten Gehäuse und einem drucksensitiven Touchscreen - vergleichbar mit dem 3D Touch Display des iPhone 6s und des iPhone 6s Plus - die Rede.




Seit Monaten kursieren Gerüchte rund um eine Apple-Produktpräsentation relativ früh im Jahr 2016. Nun scheint aber ein exakter Termin zu stehen und dieser ist wenig überraschend sogleich an die Öffentlichkeit gelangt. Den vorliegenden Informationen nach wird Apple unter anderem ein neues 4 Zoll iPhone und ein neues iPad Air am Dienstag, den 15. März vorstellen.über ein März-Event wurde in den letzten Wochen mehrfach von verschiedenen Quellen berichtet. Die für gewöhnlich sehr gut bezüglich Apples Plänen informierten Reporter Mark Gurman von 9to5Mac und John Paczkowski von BuzzFeed gaben heute nun beide unter Berufung auf eigene Quellen das genannte Datum als den korrekten Termin für das erste Apple-Event im neuen Jahr an.



Eine der Hauptattraktionen der bevorstehenden Produktpräsentation sollte das neue 4 Zoll iPhone sein, welches 9to5Mac vor etwas mehr als einer Woche als iPhone 5se bezeichnet hat. Das Smartphone wird Insiderinformationen nach eine Kreuzung aus iPhone 5s und iPhone 6s sein. Das bedeutet, es soll mit einem an das iPhone 5s angelehnten Industriedesign aufwarten, jedoch ansonsten die meisten Ausstattungsmerkmale des iPhone 6s teilen. Die Rede ist beispielsweise von dem schnellen Apple A9 Prozessor, Touch ID, NFC-Chip für Apple Pay, WLAN nach 802.11ac und LTE.Zum zweiten potentiellen Event-Highlight, dem vermeintlichen iPad Air 3, kursieren im Moment zwar viele Gerüchte, aber es gibt nur sehr wenige wirklich verlässliche technische Details. Alle Spekulationen zusammengenommen deuten allerdings bereits an, dass das neue Air im Vergleich zum iPad Air 2 ein signifikantes Upgrade darstellen und dem iPad Pro (abgesehen von der Displaygröße) sehr ähnlich sein könnte. Die Rede ist unter anderem von vier Lautsprechern, einer verbesserten Kamera mit LED-Blitz, Apple Pencil Unterstützung sowie einem Smart Connector für Tastaturen und womöglich anderen Accessoires.Das letzte Apple-Event im vergangenen September, zu dem mitunter iPhone 6s und iPhone 6s Plus sowie das iPad Pro vorgestellt wurden, war eine sehr groß angelegte Veranstaltung, das kommende März-Event soll jedoch in einem deutlich beschaulicheren Rahmen stattfinden. Gerechnet wird mit einer Location ganz in der Nähe des Apple-Campus in Cupertino, Kalifornien.



Neben einem neuen iPhone und iPad wird Apple im März sehr wahrscheinlich auch Neuigkeiten zur Apple Watch parat haben. 9to5Mac weist auf eine Reihe neuer Armbänder hin, die angeblich verfügbar sein werden. Vielleicht kündigen die Kalifornier außerdem neue Software-Features an. Eine Apple Watch 2 wird es laut übereinstimmender Berichte jedoch nicht vor der zweiten Jahreshälfte 2016 geben.Toshiba muss eine Vielzahl von Akkus wegen überhitzungsgefahr zurückrufen. Betroffen sind laut Herstellerangaben Akkus „bestimmter Toshiba-Notebooks der Business- und Privatnutzerserien, die zwischen Juni 2011 und November 2015 ausgeliefert wurden“. Außerdem gelangten betroffene Akkus auch als Austauschartikel oder Zubehör in Kundenhände.



Das thermische Problem, das Toshiba dazu genötigt hat, die Rückrufaktion zu starten, wurde vom japanischen Unternehmen gegenüber Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) folgendermaßen beschrieben: Vereinzelt kann es bei betroffenen Akkus zur überhitzung kommenden, wodurch für den Nutzer Verbrennungsgefahr besteht. Im Extremfall ist sogar ein Brand nicht ausgeschlossen.Für alle potentiell von der überhitzungsgefahr betroffenen Akkus bietet Toshiba einen kostenlosen Austausch an. Exakte Details zu diesem Angebot finden sich auf einer eigens dafür eingerichteten Webseite. Besitzer eines Toshiba-Notebooks können sich dort über das Problem an sich informieren, prüfen, ob sie einen der in Frage kommenden Energiespeicher verwenden, und gegebenenfalls einen Austauschakku vom Hersteller ordern.Die Zahl der Akkus, die als problematisch eingestuft werden, ist wahrlich immens. Toshiba führt mehr als 50 Artikelnummern bei den Zubhör-Akkus und mehr als 1400 potentiell betroffene Notebook-Modellvarianten auf, die weltweit im Umlauf sind. Die Geräte entstammen unter anderem den bekannten Reihen Portégé, Satellite, Satellite Pro und Tecra.




Kunden, die mit Hilfe der Rückruf-Webseite festgestellt haben, dass sie ein betroffenes Akku-Modell besitzen, sollten dieses auf Anraten von Toshiba nicht weiter nutzen. Laut Hersteller könne ein Notebook auch ohne Akku und nur mit Netzstrom problemlos betrieben werden, bis der Ersatzakku verfügbar ist.Apple arbeitet im Geheimen an eigenen Virtual Reality (VR) oder Augmented Reality (AR) Lösungen, wie sie die Technikwelt derzeit beispielsweise in Form der Datenbrillen Oculus Rift oder Microsoft HoloLens kennt. Das berichtete jüngst die Financial Times.Das Team, das bei Apple mit VR-Technologien beschäftigt ist, ist laut dem Artikel der Financial Times mittlerweile auf mehrere hundert Köpfe angewachsen. Zum Personal sollen unter anderem einige ehemalige Mitglieder des HoloLens-Teams von Microsoft und Ex-Angestellte des Kameraspezialisten Lytro gehören.Ein konkretes Produkt für den VR-Sektor gibt es von Apple gemäß dem Bericht aber im Augenblick wohl noch nicht. Das Entwicklerteam habe lediglich über Monate hinweg mit Headset-Prototypen experimentiert.


Admin · 42次阅读 · 发表评论
02 6月 2018 

Akku Dell XT832 akkus-laptop.com


Von besonderer Bedeutung ist im hart umkämpften Smartphone-Geschäft natürlich zudem die Kamera-Ausstattung eines Flaggschiff-Modells. Den vorliegenden Informationen nach wird HTC hier erneut auf eine spezielle Eigenentwicklung setzen und als Hauptkamera auf der Rückseite einen sogenannten 12-UltraPixel-Senor mit Laser-Autofokus verbauen. Davon abgesehen verrät Blass, dass sowohl die Frontkamera als auch die rückseitige Kamera mit optischem Bildstabilisator aufwarten werden.
Alle durchgesickerten Details zusammengenommen lässt sich prognostizieren, dass das HTC One M10 ein sehr gut ausgestattetes, ansprechendes Premium-Smartphone für das Jahr 2016 werden könnte, das es allerdings wieder schwer gegen die starke Konkurrenz aus dem Apple- und Samsung-Lager haben dürfte. Vielleicht gelingt dem krisengebeutelten HTC aber ein großer überraschungserfolg. Noch nicht ganz klar ist übrigens, wann das One M10 überhaupt vorgestellt werden soll. Laut Evan Blass wird HTC den Mobile World Congress Ende Februar nicht für ein Launch-Event nutzen. In Branchenkreisen wird daher mit einer Präsentation im März 2016 gerechnet.



Honor, die Untermarke des chinesischen Herstellers Huawei, bringt das Honor 5X jetzt nach Europa. Das Smartphone bietet ein elegantes Industriedesign, ein 5,5 Zoll großes Display, Hardware der gehobenen Mittelklasse, die bis auf den absoluten Performance-Freak wirklich jeden zufriedenstellen sollte, und ist in Deutschland schon zum Preis von knapp 230 Euro erhältlich.Das Honor 5X wird vom Hersteller als Premium-Gerät für junge, aktive Smartphone-Nutzer mit gehobenen Ansprüchen beworben. Dazu kommt es mit einem hochwertigen Metallgehäuse, welches in den drei Farben Gold, Silber und Grau angeboten wird, sowie einem blitzschnellen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite daher und wartet mit einem großen 5,5 Zoll Touchscreen mit IPS-Technik und Full-HD-Auflösung auf.Im Inneren des Geräts steckt ein Qualcomm-SoC vom Typ Snapdragon 616 (Octa-Core, bis zu 1,5 Gigahertz Taktfrequenz), das sehr ordentliche Performance zu bieten hat und auf 2 Gigabyte RAM zurückgreifen kann. Der interne Speicher fasstangemessene 16 Gigabyte, kann allerdings bei Bedarf via microSD-Karte zusätzlich um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Der Akku ist mit einer Kapazität von 3000 mAh ebenfalls sehr großzügig dimensioniert und sollte daher ausreichen, um um das Smartphone auch bei intensiver Nutzung einen ganzen Tag lang mit Strom zu vorsorgen.



Honor 5X Honor 5X Honor 5X Bildquelle: Honor Kameratechnisch verfügt das Honor 5X über einen 5 Megapixel Sensor auf der Frontseite und ein rückseitiges 13 Megapixel Modul, welches mit f2.0 Blende und 28 Millimeter Weitwinkel-Linse zu punkten versucht. In Sachen Konnektivität unterstützt es unter anderem wichtige Standards wie WLAN und Bluetooth 4.1 sowie LTE Cat. 4. Darüber hinaus ist das Gerät Dual-SIM-fähig.Jenseits aller technischen Details muss das diamant-polierte und sandgestrahlte Aluminium-Unibody-Chassis des Smartphones sicherlich als das Ausstattungshighlight bezeichnet werden - insbesondere wenn man bedankt, was sich andere Hersteller so etwas kosten lassen. Als Betriebssystem kommt ab Werk noch Android 5.1 Lollipop inklusive der von Huawei entworfenen Oberfläche EMUI 3.1 zum Einsatz. Ein Update auf das aktuelle Android 6.0 Marshmallow ist aber bereits in Arbeit.Erst in der letzten Woche verteilte Microsoft eine frische Windows 10 Insider Preview für PCs, mit der das Windows-Team einen großen Versionssprung von Build-Nummer 11102 auf 14251 vollzog. Mittlerweile verteilt der Softwareriese allerdings schon wieder eine neue Vorschauversion für Windows Insider im Fast Ring.




Die Windows 10 Preview für diese Woche trägt die Build-Nummer 14257 und steht für registrierte Tester wie gewohnt über Windows Update zum Download bereit. Was die Liste der bedeutenden Änderungen im Vergleich zur vorherigen Preview-Ausgabe betrifft, gibt es allerdings nicht viel zu berichten. Das Windows-Team konzentriert sich weiterhin auf strukturelle Verbesserungen sowie die Fehlerbehebung. Tester sollten laut den Angaben des Chefs des Windows Insider Programms, Gabe Aul, außerdem auch in naher Zukunft nicht mit allzu gravierenden Neuerungen zwischen einzelnen Insider-Builds rechnen.Trotz dieses vielleicht für den einen oder anderen Insider etwas enttäuschenden Ausblicks und der Erkenntnis, dass Build 14257 keine neuen Features enthält, gibt es doch eine relativ lange Liste an Bugfixes, die in vollem Umfang in Microsofts offiziellem Blog-Beitrag eingesehen werden kann. Zu den wichtigsten Korrekturen gehört, dass es nun nicht mehr zu sporadischen Abstürzen von Apps aufgrund der Änderungen am Speichermanagement des Betriebssystems kommen sollte, und dass die Schaltfläche „Verbinden“ jetzt wieder korrekt im Action Center angezeigt wird.



Wie erfahrene Windows Insider aber sicherlich schon vermuten werden, bringt der Preview Build 14257 natürlich auch wieder ein paar ganz eigene bekannte Fehler mit, von denen einer als gravierend eingestuft werden muss. Laut Microsoft sollten Tester in jedem Fall davon absehen, im aktuellen Insider-Build die Funktion „PC zurücksetzen“ zu nutzen. Diese findet sich unter „Einstellungen > Update & Sicherheit > Wiederherstellen“. Grund dafür ist, dass das Zurücksetzen des PCs auf diese Art und Weise, den Computer unbrauchbar macht. Nur eine Windows-Neuinstallation kann dann noch helfen und es gibt derzeit auch keine Möglichkeit, das Problem zu umgehen. Microsoft stellt allerdings die Behebung dieses Fehlers im nächsten Build in Aussicht.Ebenfalls zu den bekannten Fehler zählt, dass Front-Kameras mit Intel RealSense Technologie nicht unter Build 14257 funktionieren, auf entsprechend ausgestatteten PCs also Windows Hello nicht genutzt werden kann. Beim Surface Pro 4 sollte dieses Problem allerdings nicht auftreten.



Die vollständige Liste bekannter Fehler ist im erwähnten Blog-Beitrag einzusehen, die weiteren genannten Bugs sind jedoch eher kosmetischer Natur.Aufgrund diverser Berichte in den letzten Wochen war bereits klar, dass LG etwas Großes für den Mobile World Congress (MWC) 2016 in Barcelona plant. Nun ist die Katze aber endgültig aus dem Sack, da der südkoreanische Elektronikkonzern eine Produktvorstellung für den 21. Februar 2016 angekündigt hat. über soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook teasert LG das bevorstehende Event an und verrät dabei auch, dass wir das LG G5 zu sehen bekommen werden. Anders als bei der Vorstellung des G4 im vergangenen Jahr wird LG 2016 also nicht abwarten bis die größte Messe der Mobilgerätebranche vorüber und der Nachhall der Ankündigungen weitgehend verklungen ist, um sein neuestes Flaggschiff-Smartphone zu präsentieren. Sehr interessant ist auch, dass die Präsentation des G5 genau am selben Tag stattfinden wird wie Samsungs Unpacked-Event, auf dem alle Welt die Enthüllung der Galaxy S7 Reihe erwartet.




Bezüglich konkreter Hinweise auf die vermeintlich außergewöhnlichen Ausstattungsmerkmale des G5 hält sich LG bislang noch zurück. Wie so häufig liefert dafür aber die Gerüchteküche bereits im Vorfeld der Produktvorstellung einige interessante Details. Denen nach könnte das G5 der bislang mutigste Versuch der Südkoreaner sein, den gegenwärtigen Smartphone-Markt ein bisschen aufzumischen.Gemäß den Angaben des bekannten Leakers Evan Blass auf der US-Webseite Venture Beat wird sich das neue LG-Flaggschiff sowohl technisch als auch in Sachen Design stark vom G4 oder auch dessen Vorgängern unterscheiden. So soll das G5 beispielsweise einige Design- und Ausstattungselemente des V10 übernehmen, welches vorgestellt wurde und viel Lob für die edle Gehäusekontruktion ernten konnte, darunter einen Fingerabdrucksensor, ein Kamerasystem mit zwei Linsen (Rückseite) sowie ein zweites Zusatzdisplay. Darüber hinaus ist von einem Metallgehäuse, einem 5,3 Zoll großen QHD-Display, einem Qualcomm Snapdragon 820 Prozessor, wechselbarem Akku und einem sogenannten „Magic Slot“ zu lesen. Letzterer darf wohl als eine Art Erweiterungssteckplatz verstanden werden, mit dessen Hilfe dem G5 zusätzliche Funktionalität spendiert werden kann. Blass erwähnt als Beispiele die Möglichkeit, ein spezielles Kameramodule - etwa eine 360 Grad Virtual Reality Kamera - oder eine Hardware-Tastatur mit dem G5 zu verbinden.



Eines steht schon jetzt fest, falls diese Informationen auch nur annähernd korrekt sind, wird das LG G5 alles andere als eine langweilige, nur etwas leistungsfähigere Kopie bekannter Smartphone-Modelle. Wir sind also gespannt und warten ungeduldig auf den 21. Februar.Wir haben mittlerweile Februar, aber Microsoft hat das Windows 10 Mobile Smartphone Lumia 650, über das wir bereits mehrfach berichtet haben, noch immer nicht offiziell vorgestellt. Trotzdem besteht daran, dass es kommen wird, aufgrund unterschiedlicher zuverlässiger Berichte kein Zweifel, und nun ist auch ein hochauflösendes Pressefoto des Geräts durchgesickert. Wie so oft hat es der Leaker Evan Blass auf Twitter veröffentlicht. Den bislang vorliegenden glaubwürdigen Informationen nach wird das Lumia 650 das letzte Lumia-Modell von Microsoft sein - zumindest für dieses Jahr. Wie es in Zukunft mit der Lumia-Reihe weitergeht, erscheint derzeit also ungewiss.


Admin · 52次阅读 · 发表评论
01 6月 2018 

Batterie Asus a55vs magasinbatterie.com


Vous pouvez suggérer un contact SnapchatVous pouvez suggérer un contact Snapchat Mis à part pour vous aider à présenter vos amis à d’autres contacts sur l’application, la fonctionnalité est un excellent outil pour ceux qui partagent régulièrement de nouvelles stories, et recherchent une exposition plus large.Outre cette fonctionnalité, Snapchat a également décidé d’incorporer les emojis de Bitmoji dans l’application mobile après le rachat de Bitstrips pour 100 millions de dollars. Pour utiliser un Bitmoji dans vos clichés, vous aurez besoin de télécharger l’application Bitmoji, puis de créer votre propre personnage. Après cela, lorsque vous ouvrez Snapchat vous serez en mesure d’intégrer ces personnages de dessins animés dans vos clichés.Une fois que vous téléchargez l’application Bitmoji, vous serez en mesure de lier vos comptes Snapchat et Bitmoji, et si vous avez un ami qui a aussi l’application Bitmoji, vous serez en mesure de créer un Friendmoji, dans lequel deux Bitmoji apparaîtront dans la même image. Si vous ne possédez pas déjà un compte Bitmoji, vous pouvez vous connecter en utilisant vos identifiants Snapchat pour créer un. Vous pouvez également intégrer Bitmoji dans vos chats.



Bien sûr, cette intégration n’est pas inattendue, et pas seulement à cause de l’acquisition en mars dernier. Snapchat a également été intégré des autocollants et d’autres médias dans son application, dans le seul but de rendre Snapchat un peu plus créatif et passionnant.On peut également s’attendre à ce que l’intégration de Bitmoji au sein de Snapchat évolue au fil du temps. Il est clair que Snapchat tente de convaincre plus de gens à commencer à utiliser l’application, et cette caractéristiques pourrait attirer de nombreux utilisateurs.Le dernier smartphone phare du fabricant chinois Meizu, le Meizu MX6, est un dispositif avec un processeur MediaTek Helio X20 de 10 cœurs cadencé à 2,3 GHz, 4 Go de mémoire vive (RAM), et un écran de 5,5 pouces, offrant une résolution full HD, soit 1 920 x 1 080 pixels. Le Meizu MX6 dispose également d’une batterie d’une capacité de 3 060 mAh, d’un capteur d’empreintes digitales, et d’Android 6.0 Marshmallow de pré installé.Le smartphone sera disponible le 30 juillet pour 1 999 yuans, soit environ 270 euros hors taxes et frais d’importation. Vous pouvez acheter le Meizu MX6 sur GrosBill pour moins de 350 euros !



Les autres caractéristiques comprennent une caméra Sony IMX386 de 12 mégapixels à l’arrière avec une détection de phase autofocus, une caméra frontale de 5 mégapixels, et 32 Go de stockage interne.Le smartphone offre un support à double carte SIM, et la batterie offre un support à la charge rapide. Meizu indique qu’une charge de 10 minutes devrait vous fournir assez d’autonomie pour garder le smartphone allumé pendant une demi-journée. Et, il faut 75 minutes pour charger complètement la batterie grace à une puissance de charge maximale de 24 watts.Le Meizu MX6 supporte la connectivité Wi-Fi 802.11ac, Bluetooth 4.1, 4G FDD-LTE, dispose d’une puce GPS et GLONASS, et d’un connecteur USB Type-C.Alors que le smartphone a d’impressionnantes caractéristiques, il n’est pas le smartphone le plus puissant de Meizu à ce jour. Il y a quelques mois, la société a introduit le Meizu Pro 6 qui dispose d’un écran de 5,2 pouces d’une résolution full HD et sensible à la pression, 4 Go de RAM, jusqu’à 64 Go de stockage, et un processeur MediaTek Helio X25 plus rapide. Cependant, ce modèle dispose d’une batterie plus petite de 2 560 mAh.



Un utilisateur sur Weibo a rapporté que le futur processeur Exynos 8895 de Samsung (qui est susceptible d’alimenter le Galaxy S8) est capable d’être cadencé jusqu’à 3 GHz. Cela représente une importante hausse par rapport à la fréquence d’horloge de 2,3 GHz du Exynos 8890 qui alimente la plupart des versions du Galaxy S7 et du Galaxy Note 7.Bien qu’il soit probable de voir des modèles avec une puce Snapdragon — peut-être le Snapdragon 830, cette dernière devrait être également plus puissante.Il est également indiqué que la puce Exynos sera optimisée pour une faible consommation d’énergie non supérieure à 5 W, et que les performances de traitement d’image pourraient être améliorées par plus de 70 %. Ainsi, Samsung devrait mettre l’accent sur l’appareil photo de son futur Galaxy S. Ce serait logique étant donné les grands progrès qu’Apple a faits avec son double objectif dans l’iPhone 7 Plus.




Bien que ces rumeurs puissent être exactes, il est nécessaire de les prendre avec des pincettes, car il n’y a aucune preuve de leur véracité — ni même de l’auteur de la fuite.Mais nous pourrions avoir la réponse plus tôt que prévu, puisque le Korea Herald a suggéré que Samsung pourrait avancer le lancement du Galaxy S8, pour aider à contrer l’impact de devoir rappeler des millions de Galaxy Note 7. De toute manière, nous ne le verrons pas avant début 2017.Un certain nombre de lecteurs de TechCrunch ont constaté qu’ils étaient déjà en mesure de lancer les salles de chat avec des amis et des étrangers, et un certain nombre de caractéristiques qui ne sont pas disponibles dans la version traditionnelle » de Messenger.Facebook Messenger : bientôt des salles de chatFacebook Messenger : bientôt des salles de chat Intérêts similairesCe n’est pas la première fois que Facebook expérimente des salles de chat. En octobre 2014, Facebook a publié son application Rooms pour la messagerie de groupe. Rooms a été fermé en décembre dernier, puisque celle-ci ne fonctionnait pas bien.



Le service a présenté les bons et les mauvais côtés des salles de chat – d’autant plus que vous n’aviez pas besoin de vous inscrire avec votre vrai nom, tout en restant une application autonome, ce dont les gens ne voulaient pas. Inclure cette fonctionnalité dans l’application Messenger permettra de la rendre accessible à plus de 900 millions d’utilisateurs.Bien que le test soit réel, cela ne veut pas dire que Facebook va lancer cette caractéristique au grand public. Ce test pourrait être un échec. Il faudra attendre ou non une annonce officielle de la part du géant bleu.iPhone 7 est l’un des smartphones les plus puissants à ce jour, mais saviez-vous qu’il peut être plus puissant qu’un ordinateur portable ? En fait, il est plus puissant que le MacBook Air et le MacBook Pro (2013).Cette évaluation émane de John Gruber, qui note que l’iPhone 7 relègue à peu près tout autre smartphone quand on évoque le sujet de la performance, atteignant un score en simple cœur de 3 450 points sur Geekbench, soit environ le double du score du deuxième meilleur appareil, le Galaxy S7 de Samsung.



Il est tellement puissant, que l’iPhone 7 a même été comparé aux ordinateurs. Si auparavant il n’y avait pas de comparaison directe entre les scores de Geekbench pour le bureau et les appareils mobiles, la plate-forme de benchmarks a récemment fait un effort pour rapprocher les deux systèmes de notation en ligne afin de faciliter la comparaison. Autrement dit, il est désormais possible de comparer votre smartphone, et voir que celui-ci dépasse très largement ou non votre PC de tous les jours.Bien qu’alléchant, il convient de prendre tous les résultats des benchmarks avec des pincettes. Ces derniers sont un indicateur de la performance d’un smartphone, mais ils ne correspondent pas toujours aux résultats du monde réel. En fait, les fabricants peuvent parfois optimiser la façon dont un smartphone fonctionne pour atteindre des scores plus élevés, tout en délaissant la performance réelle. L’autre chose à retenir est que Geekbench mesure des choses comme la vitesse du processeur, mais la quantité de mémoire vive (RAM) et la vitesse du SSD contribueront à rendre le MacBook beaucoup plus rapide.



Pourtant, cela ne change rien au fait que l’iPhone 7 est vraiment le smartphone le plus puissant, et peut-être même plus puissant que certains MacBook. D’autres fabricants de smartphones vont probablement tenter de rattraper le smartphone d’Apple dans les prochains mois. La guerre est une nouvelle fois en marché, et ce pour 365 jours.Et voilà, SFR lance le programme Smartphone Forever », une offre de location de mobiles permettant d’en changer chaque année. La star du programme ? L’iPhone 7.Comme un concurrent a pu le faire par le passé, pour ne pas le citer Free Mobile, SFR tente de redynamiser un marché, en apportant quelque chose de nouveau et de plus frais qui pourrait séduire de nombreux consommateurs. à l’instar des offres de location de voitures, SFR veut surfer sur cette vague en proposant à ses clients actuels (tout en souhaitant en attirer des nouveaux) de pouvoir mettre la main sur un smartphone haut de gamme.Vous l’aurez compris, afin de répondre aux usages de ses clients désireux de changer régulièrement de mobile sans trop dépenser, SFR apporte cette nouvelle offre de location de mobiles, qui permet après la sélection d’un smartphone, d’en changer chaque année pour bénéficier des dernières technologies.




Pour le lancement de son programme, les clients SFR pourront dès demain louer l’iPhone 7 ou l’iPhone 7 Plus, à partir de 25 euros par mois — sans avoir besoin de dépenser le moindre centime en amont. Outre le très attendu flagship d’Apple, les clients pourront se tourner vers le Galaxy S7 et le S7 Edge. Le premier cité est proposé à 30 euros par mois avec un engagement de 24 mois — ainsi, le Galaxy S7 revient à 720 euros. Pour le second, le Galaxy S7 Edge, ce dernier est loué à 35 euros par mois, et revient à 840 euros après 24 mois.Vous l’aurez compris avec les flagships de Samsung, l’offre de location est proposée pour une durée d’engagement de 24 mois, et accessible avec un forfait Power de 20 Go — qui coûte 31 euros par mois.Alors bon plan ou non ? Il faut savoir que les offres de location permettent d’acquérir un dispositif haut de gamme, tout en étant très abordable. Effectivement, si l’on additionne à la fin des 24 mois, la note est légèrement plus élevée que l’achat d’un modèle nu. Mais, vous n’avez pas à sortir les 700 euros d’un coup. De plus, au bout de 12 mois, le client peut changer de mobile sans frais supplémentaire et profiter des terminaux les plus récents sur le marché. Pour cela, il lui suffit de restituer son mobile en bon état et de souscrire un nouveau contrat de location.



Enfin, grace à l’assurance Smartphone Forever proposée en option, le client bénéficie d’une garantie contre la casse accidentelle, le vol, l’oxydation.Les amateurs de la NES et du Raspberry Pi pourraient être intéressés par une nouvelle petite console portable SNES qui a été créée à l’aide d’un Raspberry Pi Zero, ce mini-PC qui vient se loger dans quelques centimètres carrés, et de l’argile pour créer la coque de la console.Outre les clichés photo, vous pouvez regarder la vidéo ci-dessus pour voir le processus complet de construction, et la façon dont la coque a été sculptée pour représenter la console NES. Vous allez également voir comme le concepteur a équipé sa console du Raspberry Pi Zero. De plus, la console dispose également d’un concentrateur USB à l’intérieur pour connecter divers périphériques.Pour vous prouvez la prouesse de ce dispositif, sachez qu’il est plus petit que les manettes de la console originale.



Créé par le YouTuber lyberty5, aussi connu comme Hugo Doris, ce dernier a équipé son invention d’un logiciel d’émulation, vous permettant d’exécuter les jeux traditionnels de Nintendo. En effet, tout comme la véritable console de Nintendo, le clone miniature de la NES est capable d’exécuter des classiques, comme Super Mario et Duke Nukem.De quoi fournir une alternative au lancement de la prochaine Nintendo NES Classic Edition, qui elle sera officiellement vendue par Nintendo. Pour plus de détails, n’hésitez pas à vous rendre sur la page officielle Facebook du créateur.Alors qu’iOS 10, libéré ce mardi, a apporté de nouvelles capacités d’enregistrement de photos au format RAW, voici qu’Adobe nous donne déjà un premier aperçu de l’avenir du format RAW en publiant une mise à jour de Lightroom Mobile. Cette dernière vous permet de capturer des fichiers RAW DNG avec la caméra de votre iPhone.


Admin · 50次阅读 · 发表评论

上一页  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8