日历

四月 2018
周一周二周三周四周五周六周日
 << <1月 2020> >>
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

公告

谁在线?

成员: 0
游客: 6

rss Syndication

按日期显示: 18-05-28

28 5月 2018 

Akku Samsung np-p480 akkukaufen.com


Ausgeliefert wird der iPod touch mit iOS 7, ab dem Herbst wird ein kostenloses Update auf iOS 8 zur Verfügung gestellt werden. Der iPod touch mit 32 GB wird ab sofort für 249 Euro angeboten und das 64 GB-Modell für 299 Euro. Somit sind also auch die beiden Versionen mit mehr Speicherplatz im Preis gesenkt worden und nun günstiger zu haben. Der neue iPod touch mit 16 GB ist ab sofort in den USA erhältlich und wird in den kommenden Tagen auch in Deutschland für 199 Euro erhältlich sein, unter anderem in den Retail Stores und im eigenen Online Store von Apple.Informationen zur LG G Watch selbst gibt es schon seit etlichen Wochen, da Google in Kooperation mit LG die Uhr zusammen mit Android Wear angekündigt hatte. Gestern erfolgte schließlich die offizielle Vorstellung der neuen Plattform für Wearable Devices wie eben jene SmartWatch und der Verkauf startete direkt im Anschluss zur Keynote. Aber nicht nur die Uhr von LG ist ab sofort zu haben: Auch Samsung steuert mit der Samsung Gear Live eine erste SmartWatch mit Android Wear bei.



Technisch ähneln sich beide Uhren sehr stark. Als Prozessor kommt ein Snapdragon 400 mit 1,2 GHz zum Einsatz, womit jederzeit eine flüssige Bedienung gewährleistet sein dürfte. Den 512 MB großen Arbeitsspeicher sowie einen internen Flash-Speicher von 4 GB findet sich ebenso in beiden Uhren wieder wie Bluetooth 4.0. Die ersten Unterschiede beginnen mit dem Display. Dieses ist bei der LG G Watch 1,65 Zoll groß und besitzt eine Auflösung von 280 x 280 Pixel. Das Super-AMOLED-Display der Samsung Gear Live ist hingegen mit 1,63 Zoll zwar geringfügig kleiner, aber dafür mit 320 x 320 Pixel hochauflösender.Der 400 mAh fassende Akku der LG G Watch hält laut den Infos des Google Play Store etwa einen Tag durch, was man auch als Richtwert für den 300 mAh Akku der Samsung Gear Live heranziehen kann. Aufgeladen werden beide Uhren über einen magnetischen Pogo-Pin. Wasser- und Staubabweisend nach IP67 sind beide Geräte.



Die hochwertigere SmartWatch dürfte die LG G Watch sein, deren Gehäuse aus Edelstahl mit einer speziellen Kunststoffbeschichtung besteht. Bei einer Größe von 37,9 x 16,5 x 9,95 mm bringt die Uhr 63 Gramm auf die Waage. Mit nur 59 Gramm ist die aus Kunststoff gefertigte Samsung Gear Live etwas leichter aber nicht automatisch kleiner, wie das Gehäuse mit 37,9 x 56,4 x 8,9 mm zeigt.Beide Uhren können ab sofort im Google Play Store zu jeweils 199 Euro gekauft werden. Die Samsung-SmartWatch ist nur in Schwarz verfügbar, während die LG-Uhr in Stealth Black und Champagne White angeboten wird.Das für den Herbst erwartete Betriebssystem wird eine Funktion enhalten, welche besonders Energie-hungrige Apps automatisch erkennt und beendet. Zwar ist in iOS 7 bereits eine ähnliche Funktion implementiert, allerdings wird iOS 8 etwas strikter gegen Apps vorgehen, welche den Prozessor außergewöhnlich stark beanspruchen sobald sie im Hintergrund laufen. Das geht aus einer Entwickler-Session der WWDC 2014 hervor, welche sich dem Thema von energieeffizientem Code widmet.




Gerade wenn Apps im Hintergrund laufen und den Prozessor in besonders großem Umfang nutzen, nimmt die Akkukapazität spürbar schnell ab. Manche Nutzer beklagten sich in der Vergangenheit unter anderem über nur wenige Stunden der Nutzung. Auch der Standby-Betrieb sei deutlich kürzer gewesen, was zu besagter Verärgerung führte. Apps die Akkufresser sind werden sich mit iOS 8 auch auf andere Weise entlarven lassen. Denn Apple wird die Möglichkeit implementieren sich alle Apps und deren Energieverbrauch anzuzeigen zu lassen. Derzeit ist das nur mit speziellen Tools und einem Jailbreak des iOS-Gerätes zu bewerkstelligen.Das Update auf iOS 8 für Apples iPhone, iPad und iPod Touch wird für diesen Herbst erwartet, zusammen mit dem Marktstart des iPhone 6. Dieser könnte neusten Informationen am 19. September erfolgen. Mit dem neuen Betriebssystem führt Apple zahlreiche Neuerungen ein, wie etwa Drittanbieter-Tastaturen, Widgets für das Notification Center oder die Gesundheitsplattform HealthKit mit der zugehörigen App Health.



Damit würde HTC zu einem der schnellsten Hersteller aufsteigen, der seine Top-Smartphones mit der neusten Version namens Android L ausrüsten würde. Den Zeitraum für die beiden Modelle HTC One M8 und HTC One M7 nannte ein Sprecher von HTC gegenüber TechStage. Leider gilt die Aussage nur für das HTC Advantage Programm, welches derzeit lediglich in den USA angeboten wird. In Deutschland können Besitzer eines HTC One M8 oder HTC One M7 nicht mit einer solch schnellen Verteilung rechnen.Die angesprochenen 90 Tage gelten zudem erst ab dem Zeitpunkt, wenn Google den Quellcode von Android L veröffentlicht und für alle zugänglich macht. Wann genau das sein wird ist noch unbekannt, man geht bisher vom Herbst dieses Jahres aus, wenn das HTC Volantis als Google Nexus 9 veröffentlicht wird. Weitere Geräte für ein Update auf Android L hat HTC unterdessen nicht gänzlich ausgeschlossen. Konkrete Pläne gebe es derzeit abgesehen von den beiden Top-Smartphones jedoch nicht.



Android L bringt enorm viele Veränderungen mit sich, die sich nicht nur im neuen "Material Design" äußern. Neben der neuen Laufzeitumgebung ART und Projekt Volta für eine bessere Energie-Effizienz des Systems sind es die Google Play Dienste, ein neues Grafiksystem und weitere für Entwickler wichtige Dinge, mit denen sich Android L zum Teil sehr deutlich von den bisherigen Versionen unterscheidet. Google spricht nicht umsonst von den größten Änderungen überhaupt in der Geschichte von Android.Die Information, dass das iPhone 6 am 19. September bereits gekauft werden kann, stammt aktuell vom chinesischen Web-Portal Tencent und deckt sich mit Details der Deutschen Telekom. Der deutsche Netzbetreiber hatte während einer Werbekampagne per Telefon das Datum genannt. Tencent will sogar in Erfahrung gebracht haben, dass das iPhone 6 zum Start in zwei Speichergrößen – 32 GB und 64 GB – erhältlich ist. Dabei soll sich das 32-GB-Modell preislich am 16-GB-Modell des Vorgängers orientieren, womit das iPhone 6 mit 32 GB Speicher 699 Euro kosten könnte. Ob es ein Modell mit nur 16 GB Speicher geben wird ist nicht bekannt.




Was für den 19. September spricht ist der Marktstart des iPhone 5s sowie iPhone 5. Beide Apple-Smartphones waren an einem Freitag im September verfügbar gewesen. Ein weiteres Indiz für diesen Termin ist eine Urlaubssperre für Shop-Mitarbeiter im September, was als allgemeiner Hinweis für einen erwarteten großen Ansturm gewertet werden kann.Das iPhone 6 soll in zwei Größen in den Handel kommen und über ein Hardware-Upgrade in Form einer besserten Kamera, einem verbesserten Prozessor sowie dem bereits vorgestellten neuen iOS 8 verfügen. Das kleinere Modell soll dabei ein Display von 4,7 Zoll bieten, während das größere Modell mit 5,5 Zoll deutlich größer ausfällt. Dem Premium iPhone wird zudem nachgesagt, exklusiv eine Frontscheibe aus Saphirglas zu erhalten und einen optischen Bildstabilisator für die Kamera.Das teilt der Online-Händler Sparhandy in einer E-Mail an seine Kunden mit, welche das Nokia Lumia 930 vorbestellt hatten. Ursprünglich ging der Händler von einer Auslieferung dieser Tage aus. Einen neuen Termin für die Auslieferung des Flaggschiffs für Windows Phone 8.1 gibt es nach derzeitigen Informationen von Microsoft nicht, so dass sich Interessenten und Vorbesteller in Geduld üben müssen. Sobald die Geräte tatsächlich verfügbar sind, will Sparhandy seine Kunden darüber gesondert in einer E-Mail informieren.



Auch bei anderen Händlern gibt es keine näheren Informationen wann mit einer Verfügbarkeit des Nokia Lumia 930 zu rechnen ist. Einzig bei der Deutschen Telekom wird man mit der Kalenderwoche 30 etwas konkreter, während Media Markt wiederum vom 11. Juli ausgeht. So oder so besteht einiges an Verwirrung was die tatsächliche Verfügbarkeit des Nokia Lumia 930 in Deutschland betrifft.Das Interesse am Nokia Lumia 930 kommt nicht von ganz ungefähr. Mit einem 5 Zoll großen FullHD-Display mit ClearBlack-Technologie, einem Snapdragon 800 Quad-Core und 2 GB an Arbeitsspeicher sowie 32 GB internen Flash-Speicher, ist das Nokia Lumia 930 für ein Windows-Phone-Smartphone ungewöhnlich gut ausgestattet. Dazu gehört auch eine 20 Megapixel PureView-Kamera mit optischem Bildstabilisator und einem Carl-Zeiss-Objektiv für beste Foto-Ergebnisse.


Admin · 39次阅读 · 发表评论
28 5月 2018 

Akku Samsung R418 akkukaufen.com


Unter der Haube werkelt ein Qualcomm Snapdragon 801 Prozessor mit 2,5 GHz und vier Rechenkernen (Quad-Core). Ihm zur Seite steht die Adreno 330 Grafikeinheit. Wir beschäftigen uns im Testbericht mit der 16 GB Variante des LG G3, die somit „nur“ 2 GB Arbeitsspeicher bietet. Weiterhin gehören NFC, LTE, WLAN-ac, Bluetooth 4.0, Wireless Charging, GPS, Infrarot Sender und ein 3.000 mAh Akku zur Serienausstattung.Auch beim Zubehör fährt LG groß auf. Ganz nach Samsung-Manier könnte man meinen. Zusätzlich zum LG G3 erhielten wir nämlich die neue LG G Watch (Smartwatch) und das LG Lifeband (Fitness-Armband / Schrittzähler). Auch diese Gadgets werden wir in Kombination mit dem Smartphone testen. Gleiches gilt für die aufgebohrte 13 Megapixel-Kamera des Geräts mit 4K-Videoaufnahme, optischen Bildstabilisator und Laser Autofokus. Der erste Eindruck des LG G3 ist trotz Kunststoff-Gehäuse sehr gut. Wenn die Ergebnisse aus dem Testlabor nichts anderes behaupten, könnten wir es hier wirklich mit dem besten Smartphone am Markt zu tun haben.



Der Preis von 519 Euro gilt dabei nur für das schwarze Modell mit 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internem Flash-Speicher. Das weiße und goldene Modell sind mit 529 Euro jedoch nur unwesentlich teurer. Mit 599 Euro für das Modell mit 32 GB internem Flash-Speicher und 3 GB Arbeitsspeicher halten sich die beiden Online-Händler HOH und GetGoods – die übrigens zum Online-Imperium von Conrad Electronic gehören – dagegen an die unverbindliche Preisempfehlung von LG. Interessanterweise hat GetGoods in der Zwischenzeit das 16-GB-Modell wieder aus seinem Sortiment genommen.HOH nennt für das kleine Modell eine Lieferzeit zwischen zwei und drei Werktagen, während das große Modell mit 14 bis 21 Tage deutlich länger braucht. Wer auf den größeren Arbeitsspeicher und den doppelten internen Flash-Speicher nicht so viel Wert legt, kann das kleinere Modell bedenkenlos bestellen. Immerhin hat LG mit dem Slot für eine MicroSD-Speicherkarte einen der größten Kritikpunkte des Vorgängers behoben.



Das LG G3 zeichnet sich durch ein besonders kompaktes Gehäuse aus, womit es trotz 5,5 Zoll großem Display nicht zu riesig wirkt. Die Auflösung liegt bei sehr hohen 2.560 x 1.440 Pixel. Als Prozessor kommt ein 2,5 GHz schneller Snapdragon 801 Quad-Core zum Einsatz, welchem je nach Modell 2 oder 3 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Die 13 Megapixel auflösende Kamera wird von einem Laser-Autofokus unterstützt.Die Ankündigung für die beiden Top-Modelle des Herstellers erfolgte über eine angebliche Facebook-Seite von Motorola Deutschland, was für viele positive Reaktionen sorgte. Nun stellte sich aber heraus, dass es sich bei der Ankündigung um kein offizielles Statement von Motorola handelt, weder vom Mutter-Unternehmen noch von Motorola Deutschland oder einer anderen offiziellen Niederlassung des Smartphone-Herstellers. Somit hat sich nach jetzigem Kenntnisstand lediglich der taiwanische Konzern HTC zu einem möglichen Update auf die bisher noch als Android L bezeichnete neue Version geäußert.




Technisch wären das Moto X und auch das Moto G definitiv in der Lage für Android L. Dank der neuen Laufzeitumgebung ART hat Google nochmals an der Performance und dem Ressourcenverbrauch optimieren können, sodass theoretisch jedes Android-Gerät mit Android 4.4 KitKat ein Update auf die neue Version bekommen könnte.Praktisch sieht die Sache etwa anders aus, da für ein mögliches Update erst der Quellcode von Android auf das Gerät angepasst, getestet und zertifiziert werden muss. Hinzu kommt außerdem die Tatsache, dass Hersteller der Prozessoren die zugehörigen Treiber bereitstellen müssen. Ist das nicht der Fall dann gibt es auch kein Update. Die fehlenden Treiber sind unter anderem der Grund dafür gewesen, dass das HTC One X beziehungsweise One X+ kein Update mehr nach Android 4.2.2 Jelly Bean erhalten haben.



In einem eigenen Post im Unternehmenseigenen Forum nimmt OnePlus zu dem angesprochenen Problem des OnePlus One recht umfangreich Stellung. So sei der Gelbstich lediglich ein nicht ganz optimal kalibriertes Display, welches in diesem Fall von JDI produziert wurde. Außerdem würden sich Displays von Charge zu Charge unterscheiden, sodass eine gleichbleibende Qualität nur schwer zu gewährleisten sei. Selbst andere Top-Smartphones wie das HTC One M8 oder gar das iPhone von Apple können von denselben Problemen betroffen sein was das Display betrifft. Eine Garantie gäbe es nie dass das Display fehlerfrei ist.Letztlich habe man sich auch bewusst für ein wärmer eingestelltes Display-Panel von JDI entschieden, da es die Qualität der Darstellung bei Filmen und Spielen steigern würde. Ein solch großes Display mit einer Diagonale von 5,5 Zoll lädtzu solchen Aktivitäten schließlich geradezu ein.Wer sich dennoch an dem Gelbstich stört kann dem zumindest ein wenig entgegen steuern und das mit Bordmitteln. Dazu muss man lediglich die Farbtemperatur unter Einstellungen -> Gerät -> Display & Helligkeit -> Displayfarbe -> Benutzerdefiniert -> Farbton etwas an die eignen Vorlieben anpassen, damit der Gelbstich nicht ganz so penetrant wirkt. Wem das noch immer nicht reicht sollte sich noch etwas bis zum nächsten Update gedulden, denn mit diesem Update will OnePlus mehr Optionen zum Einstellen der Darstellung implementieren.




Bei der Prozessor-Ausstattung hat der Käufer des Acer TravelMate B115-M die Wahl: Das kompakte Notebook kommt wahlweise mit einer Intel Pentium N3530-, einer Intel Celeron N2830- oder einer Intel Celeron N2930-Zentraleinheit. Unterstützung bei der Abarbeitung speicherhungriger Prozesse liefern maximal acht GB RAM. Auch beim Massenspeicher bieten sich Konfigurationsmöglichkeiten. Auf der Optionsliste steht herkömmlichen Festplatten mit einem Fassungsvermögen von 320 und 500 GB sowie einem TB auch ein Solid State Drive mit 128 GB Datenspeicherkapazität.Das Display des Acer TravelMate B115-M bietet eine Diagonale von 11,6 Zoll. Auf der Anzeigefläche lassen sich 1.366 x 768 Bildpunkte darstellen. Für die Pixelplatzierung ist eine Intel HD Grafik zuständig. Im stationären Einsatz lässt sich das Bildschirmsignal über einen HDMI-Port in digitaler Qualität auf einen externen Flachbild-Fernseher umleiten.



Funktechnisch unterstützt das Acer TravelMate B115-M für den Zugriff auf drahtlose Netzwerke den flotten Standard WLAN 802.11 b/g/n. Die schnellere ac-Norm ist noch nicht an Bord. Dafür ist der mobile Rechner dank Gigabit-Ethernet-LAN auch bei einer Verbindung per Netzwerkkabel mit einem hohen Datendurchsatz im Netz unterwegs. Verbindung zu externen Lautsprechern lässt sich kabellos über den Datenfunk Bluetooth 4.0 herstellen. Für Videotelefonate findet sich über dem Bildschirm eine Webcam, die mit einer Auflösung von 1.280 x 780 Pixeln arbeitet.Der iPod touch war für viele zukünftige iPhone-Besitzer praktisch die Einstiegsdroge in die Welt von Apple gewesen. Immerhin erlaubt der iPod touch den Zugang zum App Store und zu iTunes und somit die ganze Welt für Serien, Filme und auch Apps. Die Hardware im iPod touch hat Apple hingegen nicht verbessert, so schlägt weiterhin der A5 Chip im Herzen des Geräts. Neu ist hingegen die Integration einer 5 Megapixel iSight-Kamera im Einsteiger iPod touch für 199 Euro auf der Rückseite. Weiterhin wird auch das Einstiegsmodell nun in den Farben Blau, Pink, Silber, Spacegrau, Gelb und (PRODUCT) RED angeboten werden. Mit der Kamera sind Aufnahmen in FullHD möglich, weiterhin verfügen sämtliche aktuellen iPod touch-Modelle über ein 4-Zoll großes Retina Display.


Admin · 51次阅读 · 发表评论