日历

十二月 2020
周一周二周三周四周五周六周日
 << < > >>
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

公告

谁在线?

成员: 0
游客: 8

rss Syndication

01 7月 2018 - 08:39:32

Fujitsu lifebook p771 Netzteil notebooksnetzteil.com

Das neue Surface Book 2 verfügt über einen USB-C Port, der nicht nur für Zubehör, sondern auch zum Aufladen verwendet werden kann. Sofern man also unterwegs ist, der Akku zur Neige geht und das Netzteil zu Hause liegt, kann man das Surface Book 2 auch mit einem alternativen Ladegerät wieder auftanken.Vorausgesetzt, es ist kompatibel, denn nur wirklich leistungsfähige Ladegeräte lassen sich mit dem Surface Book 2 verwenden. So will Microsoft vermeiden, dass mehr Frust als Lust entsteht, wenn das Netzteil nämlich nicht ausreicht und sich der Akku trotzdem entlädt.

Fangen wir mit der Aufzählung dessen an, was nicht funktioniert. Die Ladegeräte folgender Smartphones habe ich erfolglos an das Surface Book 2 angeschlossen: Sozusagen außer Konkurrenz habe ich noch ein USB-C Kabel mit dem Ladegerät des iPhone 7+ verwendet, das funktionierte erwartungsgemäß ebenfalls nicht. Während bei einigen Ladegeräten einfach gar nichts passiert, erscheint bei anderen wenigstens ein Hinweis, dass die Leistung nicht ausreichend ist.

Es blieb aus meinem Fundus genau ein Ladegerät übrig, welches mit dem Surface Book 2 funktionierte, und das war ausgerechnet das von Erzfeind Google. Der Adapter des Pixel XL von 2016 wurde akzeptiert, allerdings scheint dieser die Anforderungen gerade so zu erfüllen. In der Praxis passiert dann nämlich genau das, was Microsoft eigentlich vermeiden wollte: Trotz angeschlossenem Ladekabel entlädt sich das Surface Book 2 langsam weiter, wenn man damit arbeitet. In knapp drei Stunden typischer Office-Nutzung ging die Akku-Anzeige um fünf Prozent zurück. Im reinen Akku-Betrieb hätte der Verlust bei etwas über 30 Prozent gelegen, insofern kann man sagen, dass sich die Laufzeit zumindest deutlich in die Länge ziehen lässt.

Ein ausgeschaltetes und vollständig entleertes Surface Book 2 wird mit dem Ladegerät des Pixel XL in rund sechs Stunden wieder vollgetankt – das finde ich durchaus ordentlich. Zumindest über Nacht kann ein externes Ladegerät also das Netzteil des Surface Book 2 ersetzen.

Die zweite alternative Energiequelle, die ich ausprobiert habe, war die Anker PowerCore+ 26.800 mAh mit Power Delivery. Diese Powerbank ist stark genug, um das Surface Book 2 auch im laufenden Betrieb aufzuladen, wenn auch recht langsam (auf Details habe ich in diesem Fall aus Zeitgründen verzichtet, ich begnügte mich mit der Erkenntnis, dass die Anzeige nach oben kletterte).Für eine komplette Ladung habe ich das Book 2 in den Standby-Modus versetzt und nach bestimmten Zeiten aufgeweckt, um nachzusehen, wie weit das Laden fortgeschritten ist. Los ging es bei 7 Prozent (nach beiden Akkus getrennt: Tablet 7%, Keyboard: 6%).

Die Aufzählung endet nicht bei 96%, weil 180 Minuten so eine schöne runde Zahl sind, sondern weil die Power Bank dann leer genuckelt war. In knapp drei Stunden war die Energie sozusagen „umgefüllt“. Wenn man weiß, wie groß und schwer dieser Monster-Akku ist, dann wird man verstehen, warum mich das im ersten Moment doch ziemlich geschockt hat.

Da sich die Akku-Laufzeit von „rund zehn Stunden“ beim Surface Book 2 bei mir in der Praxis immer mehr stabilisiert, bedeutet das unter dem Strich, dass ich mit dieser Power Bank im Gepäck rund 20 Stunden unabhängig von Steckdosen bin – das ist mehr als genug. Da kann ich zwischendurch sogar noch ein bisschen Saft an das Smartphone abtreten.

Wie unterschiedlich schnell sich das iPhone X, 8 Plus und das 7 Plus aufladen lassen, haben die Kollegen von der Macworld mit fünf verschiedenen Netzteilen getestet – mit überraschenden Ergebnissen.
Die neuen iPhone-Modelle bringen ein neues Feature mit: Fast-Charging. „Das schnelle Aufladen ist eine zeitsparende, praktische Möglichkeit, das iPhone X, iPhone 8 oder iPhone 8 Plus aufzuladen“, verspricht Apple. Demnach soll es möglich sein, das iPhone mit dem entsprechenden Netzteil „in 30 Minuten zur Hälfte“ aufzuladen.

Dafür benötigt man allerdings sowohl ein neues Netzteil, als auch ein neues USB-C auf Lightning Kabel. Klingt erstmal teuer – aber lohnt sich die Investition überhaupt? Die Tests mit drei verschiedenen iPhones und fünf unterschiedlichen Stromadaptern zeigen, dass das USB-C Fast-Charging zuverlässig funktioniert. Allerdings bietet sich auch eine Alternative an.

Das iPhone X, 8 und 8 Plus können alle über das Fast-Charging-Feature mittels USB-C Stromadapter aufgeladen werden, welcher die neue USB Power Delivery (USB-PD) Spezifikation unterstützt. Auf dem gleichen Wege werden auch Macbooks aufgeladen.

Viel interessanter war für uns aber, wie sich die neue Technik im Vergleich zu den Netzteilen schlägt, die beim iPhone und iPad mitgeliefert werden. Darüber hinaus wollten wir herausfinden, wie sich die neuen iPhone-Modelle gegen ältere schlagen, die keinen offiziellen USB-PD-Support haben. Wir haben drei unterschiedliche Apple-Smartphones getestet: das iPhone X, iPhone 8 Plus und iPhone 7 Plus.

Das iPhone 8 Plus und das X haben prinzipiell den gleichen Akku verbaut. Beim 8-Plus-Modell hält der Akku eine Ladung von 2691 mAh vor, das X-Modell hat eine Batterie mit 2716 mAh eingebaut. Da es sich hierbei um lediglich eine Abweichung von einem Prozent handelt, runden wir entsprechend auf bzw. ab und sprechen beiden Geräten eine Leistung von 2700 mAh zu. Das iPhone 7 Plus ist mit einem Akku von 2900 mAh ausgestattet, was im Vergleich einer Steigerung von etwas weniger als acht Prozent entspricht.

Alle drei Modelle wurden bis auf ein Prozent entladen, alle laufenden Apps wurden geschlossen und um mögliche Hintergrundaktivitäten ausschließen zu können, wurde der Flugzeug-Modus aktiviert. Anschließend wurden die Smartphones mit folgenden fünf Stromadaptern aufgeladen:

Das iPhone 7 Plus, welches USB-C Fast-Charging nicht offiziell unterstützt, liefert interessante Werte: Mit dem beigelegten 5W-Netzteil benötigt das Telefon rund dreieinhalb Stunden, um voll aufgeladen zu sein. Der 12W-Stromadapter sowie die Apple USB-C-Charger liefern fast identische Ergebnisse und laden das Telefon in 80 Minuten auf 85 Prozent auf. Das ist rund eine Stunde schneller als beim mitgelieferten Netzteil. Der Pixel-Stromadapter ist deutlich schneller als das Original-Netzteil, aber langsamer als Apples 12 W iPad-Ladegerät oder einer der USB-C-Charger.

  1. http://yaplog.jp/kleinen2/
  2. http://promoclanek.cz/2018/06/21/notebooksnetzteil-com/
  3. http://kleinen2.diarynote.jp/
Admin · 56次阅读 · 发表评论

全文链接

http://kriterium4.huarenblog.com/uUOoI-b1/Fujitsu-lifebook-p771-Netzteil-notebooksnetzteilcom-b1-p59.htm

评论

目前这篇文章没有评论...


发表评论

新评论状态: 发布





您的URL将被显示。


请输入图片中的代码


评论文字

选项
   (在cookies中保存名称、电子邮件和url)