ʮ 2020
һܶ
 << < > >>
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

˭ߣ

Ա: 0
ο: 6

rss Syndication

  • RSS 2.0 :


01 7 2018 - 08:50:06

Fujitsu lifebook t4210 Netzteil notebooksnetzteil.com

Das iPhone 8 Plus lädt mit dem 12W iPad Netzteil genauso schnell wie das 7 Plus. Die USB-C-Stromadapter inklusive des Pixel-Chargers liefern allesamt annähernd die gleichen Werte, wobei sie etwas schneller sind. Das mitgelieferte 5W-Netzteil ist am langsamsten. Mit dem Kauf eines iPad Stromadapters kann das Smartphone aber fast genauso schnell aufgeladen werden wie mit einem Apple-USB-C oder Macbook-Pro-Netzteil.

Die Ergebnisse beim iPhone X sind mit denen des iPhone 8 Plus vergleichbar. Damit das Smartphone komplett aufgeladen ist, benötigt man mit den USB-C-Netzteilen etwas weniger als zwei Stunden.

Offensichtlich profitieren die neuen iPhone-Modelle von den USB-C-Stromadaptern, aber selbst ältere Modelle wie das iPhone 7 Plus können damit deutlich schneller als mit dem standardmäßigen 5-Watt-Netzteil aufgeladen werden.

Am ehesten bietet sich letztendlich der iPad-Charger an: Es ist deutlich schneller als der 5W-Netzteil, funktioniert mit allen iPhone-Modellen und erbrigt zudem den Kauf eines neuen Kabels. 
Die neuen iPhones von Apple untersttzen schnelles Laden. Ironischerweise legt Apple hierzu kein kompatibles Netzteil bei. Wer allerdings einen Mac besitzt, kann dennoch schneller aufladen.
QuickCharge oder etwas Vergleichbares, das hatten sich iPhone-Nutzer lange gewnscht, bislang vergebens. Die neuen iPhones, die Apple im Rahmen seiner September-Keynote am Dienstag vorgestellt hatte, untersttzen nun einen FastCharging-Modus: Die iPhones können innerhalb von 30 Minuten zu 50% geladen werden, so berwältigend ist diese Performance nicht, da hat man bei manch Android-Vertreter schon extremere Zyklen gesehen, wobei hier auch verschiedentlich die Frage aufkam, ob dieses hochgezchtete QuickCharge den Akku kaputt macht. Wer indes die iPhones von 2017 schneller laden möchte, kann dies nicht mit dem beiliegenden Ladegerät tun.

Die USB-C-Netzteile der aktuellen MacBook-Modelle können zum schnellen Laden der iPhones verwendet werden. Das gnstigste Modell mit einer Leistung von 29 Watt kostet in Deutschland 59 Euro. Allerdings ist hierzu noch ein Adapterkabel notwendig. Der USB-C-auf-Lightning-Adapter kostet in der einen Meter langen Version 29 Euro.
Wer bereits einen Mac hat, mag sich diesen Adapter womöglich leisten. Ein Mac-Ladegerät samt Adapterkabel wird sich indes wohl kaum jemand zulegen, um sein neues iPhone zu laden, oder? Teilt eure Meinungen!

Während der Vorstellung des iPhone X (Test) und iPhone 8 (Plus) hatte Apple eher beiläufig erwähnt, dass die neuen Modelle Fast-Charging untersttzen. Mit der Funktion könnt ihr die Akkus der iPhones in 30 Minuten auf 50 Prozent aufladen. Mit den im Lieferumfang befindlichen Netzteilen und Kabeln ist das jedoch nicht möglich. Um diese Funktion nutzen zu können, benötigt ihr ein spezielles Kabel sowie ein stärkeres Netzteil als das beiliegende.

Um die schnellste Ladeoption zu nutzen, braucht ihr Apple zufolge ein USB-C-auf Lightning-Kabel und ein entsprechendes Netzteil mit Untersttzung fr USB-Power-Delivery (USB-PD). Bei Apple sind diese Netzteile nicht sonderlich gnstig C ab knapp 60 Euro geht es los. Fr diesen Preis bekommt ihr ein 29-Watt-Netzteil. Apple-Netzteile mit mehr Leistung kosten zwischen 79 (61 Watt) und 89 Euro (87 Watt). Die entsprechenden Kabel schlagen noch einmal mit 29 (ein Meter Länge) respektive 39 Euro (zwei Meter Länge) zu Buche. Zusammengerechnet msstet ihr also mindestens etwa 90 Euro zusätzlich investieren.

Fast-Charging: Ladezeiten der unterschiedlichen Netzteile
Wie groß die Lade-Unterschiede zwischen den verschiedenen Netzteilen sind, zeigt eine Grafik von Software-Entwickler Dan Loewenherz auf. Er hat alle originalen Ladeoptionen untereinander verglichen und kommt zum Schluss, dass das im Lieferumgang enthaltene Standard-Netzteil mit fnf Watt Leistung ber eine Stunde benötigt, um das iPhone 8 Plus auf 50 Prozent zu laden.

Schon mit einem Zwölf-Watt-Netzteil C ohne USB-PD C, das Apples iPads standardmäßig beiliegt, geht der Ladevorgang bereits merklich schneller vonstatten. Auf 50 Prozent kommt ihr damit schon in 37 Minuten. Das 29-Watt-Modell lädt das iPhone 8 Plus binnen 33 Minuten halb voll, das 61 Watt-Netzteil schafft es in 29 Minuten. Zwischen den stärkeren Netzteilen fällt der Unterschied weit geringer aus als zum Standard-Netzteil. Zwischen zwölf Watt und 61 Watt liegen also knapp zehn Minuten Differenz.

Immerhin heißt es in einem Support-Dokument, dass ihr auch auf Netzteile von Drittanbietern zurckgreifen könnt, die auch USB-PD untersttzen. Damit könnt ihr unter Umständen etwas Geld sparen. Entsprechende Alternativen wären:

Euch stehen also allerhand Möglichkeiten bereit, eure neuen iPhones schneller als ber das lahme Standard-Netzteil zu laden. Welche Option ihr letztlich wählt, bleibt euch berlassen. Eine der gnstigeren wäre Apples iPad-Netzteil, ein Zwölf-Watt-Netzteil bekommt ihr bei Amazon allerdings schon ab zehn Euro (Provisions-Link). Auf die halbe Akkuladung in 30 Minuten kommt ihr damit jedoch nicht.

Eigentlich gilt Apples MacBook Pro als vergleichsweise zuverlässiger Laptop, der auch nach Jahren noch gute Dienste verrichtet. Aber auch die Premium-Notebooks des kalifornischen Herstellers sind nicht vor Komplikationen gefeit. Probleme bereiten kann beispielsweise der Akku. Was Ihr unternehmen könnt, wenn dieser streikt, erfahrt Ihr in diesem Ratgeber.

Zunächst einmal solltet Ihr offensichtliche Fehlerquellen eliminieren. Vergewissert Euch, dass die von Euch genutzte Steckdose funktioniert, indem Ihr ein anderes Gerät daran anschließt. Außerdem solltet Ihr natrlich nur das fr Euren Laptop vorgesehene Netzteil verwenden. Ein Ladegerät fr ein 13-Zoll-MacBook-Pro ist aufgrund der geringeren Watt-Leistung beispielsweise nicht in der Lage, das 15-Zoll-Modell ordnungsgemäß aufzuladen. Achtet ebenso auf eine ausreichende Belftung des Netzteils. Sollte diese C etwa auf einem flauschigen Teppich oder unter einer Decke C nicht gewährleistet sein, schaltet sich das Ladegerät unter Umständen selbst aus, um Schäden vorzubeugen.

berprft die MagSafe-Ansschlsse
Besitzer von Geräten mit USB-C-Netzteil (seit Herbst 2016) können gleich zum nächsten Schritt bergehen (SMC zurcksetzen). Alle anderen sollten sich zunächst den MagSafe-Stecker genauer ansehen und besonderes Augenmerk auf die darin befindlichen Kontaktstifte/Pins legen. Eingeklemmte Erdungsstifte können dazu fhren, dass das Netzteil nicht mehr lädt, obwohl es von Eurem MacBook Pro erkannt wird. Ein eingeklemmter Abtaststift wiederum kann das Gegenteil verursachen: Das Netzteil lädt, wird aber nicht erkannt, was zur Folge hat, dass die Signal-LED am MagSafe-Stecker nicht leuchtet.

Ein eingeklemmter Pin sollte nach dem Entfernen und erneuten Anstecken des Netzteils eigentlich von allein in die richtige Position zurckfinden. Ist das nicht der Fall, könnt Ihr versuchen, ihn mit dem Finger oder einem nicht kratzenden Gegenstand vorsichtig zur Seite zu drcken. Ein leichter Impuls sollte bereits gengen, damit er sich zurckbewegt.

  1. https://www.wireclub.com/users/kleinen2/blog
  2. https://k642725.wixsite.com/kleinen2/blog
  3. http://kleinen2.smackjeeves.com/
Admin · 40Ķ ·

ȫ

http://kriterium4.huarenblog.com/uUOoI-b1/Fujitsu-lifebook-t4210-Netzteil-notebooksnetzteilcom-b1-p60.htm

Ŀǰƪû...


״̬:





URLʾ


ͼƬеĴ



ѡ
   (cookiesбơʼurl)